Das Zusammenspiel zwischen Körper und Psyche

Körper & Seele, Reiki

Das Zusammenspiel zwischen Körper und Psyche, die gegenseitige Beeinflussung und Einwirkung auf unseren Gesundheitszustand ist in der heutigen Medizin nicht mehr weg zu denken. Bis ins 17. Jahrhundert wurde der Mensch und seine Krankheit immer ganzheitlich betrachtet und der Körper nie ohne die Psyche und umgekehrt behandelt.

René Descartes, französischer Philosoph, Mathematiker und Naturwissenschaftler hat im Laufe des 17. Jahrhunderts Körper und Geist voneinander getrennt betrachtet. Er war davon überzeugt, dass kein Zusammenspiel zwischen Psyche und Körper bei Erkrankungen bestehen. Der Psychoanalytiker Siegmund Freud entdeckte im 19. Jahrhundert, dass die Psyche sich sehr wohl auf das körperliche Befinden und Krankheiten auswirkt. Daraus entstanden die psychosomatischen Erkrankungen.

Heute wissen wir und es lässt sich wissenschaftlich belegen, dass unser Geist – unsere Psyche – unser Wohlbefinden, unsere Gesundheit beeinflusst und natürlich umgekehrt ein kranker Körper sich auf die Psyche auswirkt. Das sogenannte „alte“ Wissen kehrt zurück und hat in andern Ländern und Kulturen überlebt. Das können wir uns heute wieder zu eigen machen.

Reiki ist eine der Therapieformen, die den „Lebensfluss“ – das Qi, das wir aus der traditionellen Chinesischen Medizin kennen – wieder in Gang setzt.